Kategorien
Allgemein

Über 90 Prozent der Geflüchteten in Ellwangen mit Corona infiziert

Alles richtig gemacht? Ein aktueller Bericht zu Ellwangen!

Bericht zur Landeserstaufnahmeeinrichtung Ellwangen

Corona hat in Massenunterkünften aller Art leichtes Spiel: in Lagern für Erntehelfer*innen, Arbeiter*innen in der Fleischindustrie und Geflüchtete. In der LEA Ellwangen wurden über neunzig Prozent der Bewohner*innen infiziert. Selbst für Lagerverhältnisse sind das extrem viele. In diesem Bericht wird die Entwicklung in Ellwangen nachgezeichnet.

Kategorien
Allgemein

Kundgebung vor dem Abschiebegefängnis in Pforzheim für die Freilassung der Inhaftierten

Imam C. wurde am frühen Morgen heimlich nach Istanbul abgeschoben! Er befand sich mit einem Mithäftling im Hungerstreik!

Samstag den 13.06.2020 fand mit etwa 50 Personen in der Nähe des Eingangs des Abschiebegefängnisses in Pforzheim eine Kundgebung für die Freilassung der in der Abschiebehaft inhaftierten Menschen statt.

Bericht Pforzheimer Kurier | LabourNet Germany | refugees4refugees

Nach der Kundgebung wurde bekannt, dass Iman C., der sich in der Pforzheimer-Abschiebehaft im Hungerstreik befand, vor Mitternacht heimlich und in aller Eile im Schlafanzug in die Türkei abgeschoben wurde. Seine persönlichen Sachen befinden sich noch im Abschiebegefängnis in Pforzheim. Weder seine Frau, noch sein Anwalt, Unterstützer*innen noch Bekannte wurden über die Abschiebung informiert. Seine Frau war bei der Protestaktion vor dem Gefängnis dabei und hoffte ihn besuchen zu können. Das Handy wurde Imam abgenommen, deshalb konnte sie ihn ihn nicht erreichen. Wieder einmal bleiben Vorgänge ohne behördliche Transparenz. Das ist institutioneller Rassismus ‘Made in Baden-Württemberg’. Was mit dem Geflüchteten aus Marokko ist, der sich ebenfalls im Hungerstreik befand, ist bislang nicht bekannt. Ebenso der Verbleib der weiteren 7 Personen.

Kategorien
Allgemein

13. Juni 13 Uhr: Kundgebung vor dem Abschiebegefängnis Pforzheim für die Freilassung der Hungerstreikenden

Wir fordern die Abschaffung der Abschiebehaft!

Im Pforzheimer Abschiebegefängnis befinden sich seit Dienstag, 9. Juni zwei Inhaftierte aus der Türkei und Marokko im Hungerstreik. Die Beiden wurden, trotz Corona Pandemie, zusammen mit sieben weiteren Menschen aus der Abschiebehaft Darmstadt nach Pforzheim verlegt. Eigentlich wurde nach verschiedenen Protesten das Pforzheimer Gefängnis im Zusammenhang mit der Pandemie geschlossen und die Inhaftierten entlassen.
Die Abschiebung der Beiden wurde bereits mehrfach angekündigt, fanden jedoch nicht statt. Nach über drei Monaten Haft sind die Beiden sehr verunsichert, da sie nicht wissen wie lange die Abschiebehaft noch dauert.
Um für ihre Freilassung zu kämpfen und um auf die fingierten Abschiebeversuche aufmerksam zu machen, sind sie nun in den Hungerstreik getreten. Das Antirassistische Netzwerk Baden-Württemberg solidarisiert sich mit den beiden Inhaftierten und fordert deren sofortige Freilassung. Außerdem fordern wir eine angemessene und unabhängige ärztliche Betreuung, die von den Hungerstreikenden mitbestimmt wird. Wieder einmal zeigt sich, wohin die Umstände der Abschiebehaft führen und wie Menschen in die Verzweiflung getrieben werden. Wir fordern deshalb weiterhin die Abschaffung der Abschiebehaft!
Am Samstag, 13. Juni ab 13 Uhr wird (voraussichtlich) eine Kundgebung für die Freilassung der Hungerstreikenden vor dem Abschiebegefängnis Pforzheim stattfinden.
Weitere Infos auf http://stop-deportation.de/

Kategorien
Allgemein

Wichtige Nachrichten für die tägliche politische Arbeit

Nachrichten zu Themen um Flucht und Migration in Zeiten von Corona

Ausgewählte Tages-Nachrichten zu verschiedenen Themen wie Abschiebehaft und Abschiebungen, Flüchtlingslager und Corona, Aktionen und Demonstrationen, Geflüchtete in griechischen Lagern, Solidarität,  Frontex und EU-Außengrenze, Gerichtsurteile, Überwachungsstaat, Geflüchtete auf dem Balkan …

Kategorien
Allgemein

Ellwangen: Geplanter Protest vereitelt!

Geplanter Protest von Geflüchteten in der LEA Ellwangen wird durch Transfer von 40 Menschen nach Giengen vereitelt! Bewohner*innen schreiben offenen Brief.

Gestern, 30. April 2020, planten Geflüchtete in der Landeserstaufnahmestelle (LEA) in Ellwangen einen Protest gegen das unverantwortliche Vorgehen des Regierungspräsidiums Stuttgart und der Lagerverwaltung rund um den COVID-19 Ausbruch im Lager in Ellwangen. Offenbar hat die Lagerleitung von der geplanten Aktion Wind bekommen. Um 15 Uhr, der geplanten Startzeit des Protests, wurden genau die Menschen die protestieren wollten mit einem Reisebus abgeholt und in ein Lager in Giengen an der Brenz transferiert.

Kategorien
Allgemein

Rund 35 000 Unterschriften von change.org und etwa 5000 von avaaz.org für die Rückkehr der Tahiri-Schwestern ans Innenministerium übergeben

Verwandte und Unterstützer*innen von Gylten und Gylije Tahiri haben am Mittwoch eine Petition mit rund 35 000 Unterschriften an das Innenministerium von Baden-Württemberg übergeben. Die beiden Schwestern, die 1999 als Kleinkinder aus dem Kosovo nach Deutschland geflüchtet waren, wurden am 27. September nach Serbien abgeschoben.

Kategorien
Allgemein

Pressemitteilung zur Aktion am ‚Flughafen der Unerwünschten‘ am 26. Oktober 2019

Protest am „Flughafen der Unerwünschten“
Antirassistisches Netzwerk demonstriert am Samstag am Baden-Airpark für die Rückkehr der Tahiri-Schwestern und gegen Westbalkan-Sammelabschiebungen

Das Antirassistische Netzwerk Baden-Württemberg ruft für Samstag, 26. Oktober von 14 bis 17 Uhr zu einer Protestaktion am Flughafen Baden-Baden auf. Die Aktion richtet sich gegen die seit vielen Jahren von diesem Flughafen aus stattfindenden Sammelabschiebungen in die Staaten des Westbalkans. Der Aufruf weist darauf hin, dass diese Staaten nur durch die Stimmen Baden-Württembergs im Bundesrat zu

Kategorien
Allgemein

Kurzaufruf – Protest am Flughafen der Unerwünschten am 26.10.2019 ab 14 Uhr.

E drejta e qëndrimit në vend të dëbimeve! Ballkani Perëndimor ndalojnë dëbimet kolektive! Protestë në „Aeroportin e Padëshiruar“ Karlsruhe Baden-Baden Të Shtunë, me 26 Tetor, prej ores 2 deri në oren 5 pasdite

Kategorien
Allgemein

Kurzaufruf – Protest am Flughafen der Unerwünschten am 26.10.2019 ab 14 Uhr.

Pravo boravka umjesto deportacija!
Zaustavljajne kolektivne deportacije u Zapadni Balkan!
Protest u „Aerodroma neželjenih“ Karlsruhe Baden-Baden u subotu, 26. Oktombar, 14-17 sati

Kategorien
Allgemein

„Solidarity City – Auf dem Weg zu solidarischen Städten und Dörfern“ Veranstaltungstour ab November 2019

Solidarity-City-Veranstatungstour durch Baden-Württemberg

Ab Mitte November 2019 bis Ende Februar 2020 planen wir eine Soldarity City Infotour durch verschiedene Städte in Baden-Württemberg. Wer also Interesse an einer Veranstaltung hat wende sich doch bitte an info@stop-deportation.de. Teilt bitte mehrere Termine mit, damit wir den Termin mit unseren Referent*innen abstimmen können. Wir werden an dieser Stelle offene Termine veröffentlichen.

Wir haben einige Referent_innen für den Zeitraum von Mitte November bis Ende Februar 2020 angefragt und werden für die Veranstaltungsreihe ein gemeinsames Plakat und einen Flyer für die Mobilisierung zur Verfügung stellen, den Ihr dann vor Ort ergänzen könnt. Sobald wir Rückmeldungen von den Referent_innen haben teilen wir Euch die möglichen Termine mit. Wir werden berücksichtigen, dass in einigen Städten schon erste Veranstaltungen stattgefunden haben und in anderen Städten das Thema erstmals thematisiert wird. Bitte teilt uns bis spätestens Mitte/Ende Oktober 2019 mit, ob Ihr grundsätzlich Interesse habt eine Veranstaltung vor Ort auszurichten.

Weitere Informationen sind hier zu finden: