Info-Veranstaltung zum No Border Camp Köln/ Düsseldorf 2012

Infos über das diesjährige No Border Camp in Köln, 13-22 Juli 2012

werden an diesem Abend geboten. Es wird über das Camp, die Entstehung, einige inhaltliche Schwerpunkte und was ihr sonst noch wissen wollt, erzählt. Wir freuen uns über reges Interesse.

  • Dienstag, 5. Juni 2012 19:30h
  • Planwirtschaft Werderstraße /Ecke Wilhelmstraße

Weitere Infos: http://noborder.antira.info

Aus dem Aufruf zum Camp:

zusammen kommen | sich austauschen | vernetzen | handlungsfähiger werden

Sich gemeinsam und in verschiedenen Formen mit (Sammel-)Abschiebungen, Frontex, Antiziganismus, Alltagsrassismus und rechten Diskursen beschäftigen und Widerstand leisten; mit institutionellem Rassismus, den katastrophalen Lebensbedingungen von Flüchtlingen und Migrant_innen und den Kämpfen dagegen, mit Fluchtursachen, (Post-)Kolonialismus und der mörderischen Situation an den Außengrenzen und vielen weiteren Themen. Critical whiteness und Empowerment werden eine wichtige Rolle spielen. Das Camp möchte ein Ort sein, an dem Rassismuskritik, antifaschistische, feministische und kapitalismuskritische Perspektiven zusammen gedacht werden. Ein Ort, der gegenseitigen Austausch intensivieren und Bündnisse anstoßen kann, in denen die Kämpfe von Flüchtlingen und Persons of Color mit denen rassismuskritischer weißer Menschen zusammenkommen.

Kommt zum Camp, kommt mit Workshops, Aktionen oder einfach nur so

No Borders – No Nations

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.